Manu's Blog — History

Manu Kumar
Mate Yerba Tereré

Mate Yerba Tereré

Der Mate-Strauch (Ilex paraguariensis A.St.-Hil, auch: Ilex paraguensis D.Don und Ilex paraguayensis Hook.), auch Mate-Baum genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Stechpalmen (Ilex) in der Familie der Stechpalmengewächse (Aquifoliaceae). Sie ist in Südamerika verbreitet. Das Aufgussgetränk Mate-Tee aus den geschnittenen trockenen Blättern wird traditionell in Südamerika getrunken. In den frischen Blättern sind 0,35 bis 1,7 % Koffein, etwa 0,1 bis 0,2 % Theobromin, Theophyllin und 4 bis 16 % Gerbstoffe enthalten. de.wikipedia.org/wiki/Mate-Strauch Tereré or Tererê (of Guaraní origin) is an infusion of yerba mate (botanical name Ilex paraguariensis), similar to mate but prepared with cold water and ice...

Weiterlesen →


Manu Kumar
Ingwer

Ingwer

Ingwer (Zingiber officinale), auch Ingber, Imber, Immerwurzel, Ingwerwurzel genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Ingwer (Zingiber) innerhalb der Familie der Ingwergewächse (Zingiberaceae). Der unterirdische Hauptspross des Ingwers, das Ingwer-Rhizom (auch Ingwerwurzelstock genannt), wird als Küchengewürz oder Arzneidroge verwendet; die pharmazeutische Bezeichnung für das Ingwer-Rhizom lautet Zingiberis rhizoma. Der Geruch des Ingwers ist aromatisch, der Geschmack brennend scharf und würzig. Wesentliche Bestandteile sind dabei ein ätherisches Öl, Harzsäuren und neutrales Harz sowie Gingerol, eine scharf aromatische Substanz. Das Gingerol verleiht dem Ingwer die Schärfe. Weiter enthält Ingwer Zingiberen, Zingiberol, Shogaol und Diarylheptanoide. Außerdem enthält das Ingwer-Rhizom auch die verdauungsfördernden, magenstärkenden,...

Weiterlesen →


Manu Kumar
Kahwah

Kahwah

Kahwah (Urdu: قہوہ, auch qehwa, kehwa oder kahwa) ist eine traditionelle Grüntee-Zubereitung in Afghanistan, Nord-Pakistan, einige Regionen Zentralasiens sowie im Kaschmir-Tal. In Pakistan wird es in den Regionen Khyber Pakhtunkhwa und Gilgit-Baltistan gemacht. Es ist ein beliebtes Frühstücksgetränk unter Kaschmiris, in der Regel mit speziellen Kashmiri gebackenen Gegenständen wie Girda begleitet. Kashmiri Pandit Migranten, die in den nordindischen Ebenen leben, vor allem in der städtischen Agglomeration von Delhi, haben auch zur Tee-Popularität unter Nicht-Kaschmiris beigetragen. Das arabische Wort qahwah (قهوة) mag die Wurzel für kahwah oder kehwa gewesen sein. Allerdings, während qahwah für Kaffeebohnen verwendet wird. … glauben Kaschmiris, dass...

Weiterlesen →


Manu Kumar
Russische Teekultur

Russische Teekultur

Nach Russland kam der Tee im 17. Jahrhundert aus der Mongolei. Das Getränk wurde zunächst am Hof des Zaren und von den Bojaren getrunken, 1670 war es in Moskau und in Nischni Nowgorod allgemein verbreitet, nicht jedoch im übrigen Russischen Reich. Deshalb erhielten die Einwohner Moskaus den Spitznamen „Teetrinker“ oder auch abfällig „Wassersäufer“. Erst im 19. Jahrhundert wurde Tee in ganz Russland zu einem Alltagsgetränk. Russischer Tee wird in einem kleinen Kännchen zu einem Sud, der Sawarka, einem Konzentrat, verkocht. Mit heißem Wasser aus einem Samowar wird dieser Sud aus dem Kännchen dann in der eigenen Tasse bzw. dem eigenen...

Weiterlesen →

Neueste Artikel